• Großglockner und Große Zinne in 2,5 Tagen
  • English
  • Deutsch

Großglockner und Große Zinne in 2,5 Tagen

Großglockner Stüdlgrat

Große Zinne Normalweg


Dauer: 2,5
Ort: Kals am Großglockner/Misurina

Großglockner Stüdlgrat und Große Zinne Normalweg

Die Kombination von diesen beiden Alpinklassikern bietet sich durch die geographische Nähe an. Zuerst wird der Großglockner bestiegen. Am nächsten Tag die Große Zinne über den Normalweg.

Anforderungen

Etwas Klettererfahrung, Trittsicherheit, Gute Kondition, Schwindelfreiheit, passiv Abseilen (man wird mit einem Seil vom Bergführer abgeseilt)


Besteigungsablauf

Großglockner Stüdlgrat

Sie wandern vom Parkplatz beim Alpengasthof Lucknerhaus auf einem gut markierten Wanderweg durchs Ködnitztal bis zur Lucknerhütte und weiter zur Stüdlhütte (ca. 2,5 Std.). Ihren Bergführer treffen Sie am Abend in der Stüdlhütte. Der Bergführer bespricht mit Ihnen den Tourenablauf für den Stüdlgrat und es wird die Ausrüstung überprüft und angepasst.
Am nächsten Morgen starten wir bei Sonnenaufgang. Bis zum Einstieg des Grates sind es 1,5 Std. Im ersten Teil des Stüdlgrates wechselt leichte Kletterei mit Gehgelände. Ab dem sogenannten Frühstücksplatz steigen die Kletterschwierigkeiten bis zum 3. Schwierigkeitsgrad. Weiter oben wird der Grat ausgesetzter und einige Stellen befinden sich im 4. Schwierigkeitsgrad. Fantastische Tiefblicke machen das Höhersteigen zu einem eindrucksvollen Erlebnis. Der Abstieg erfolgt über den Normalweg zur Adlersruhe (Erzherzog Johann Hütte) und zurück zum Ausgangspunkt bei der Stüdlhütte. Dort haben wir Zeit für eine Mittagspause. Weiterer Abstieg bis zum Lucknerhaus und fahrt mit dem PKW nach Misurina und weiter auf die Auronzohütte wo wir auch nächtigen. Fahrtzeit ca. 1,5 Stunden.

Große Zinne Normalweg 3+

Am nächsten Tag geht es wieder bei Sonnenaufgang los und wir steigen zuerst über eine Schuttrinne zum Einstieg. Dann geht es mit dem Klettern los. Durch imposante Rinnen und Kessel klettern wir bis zum Großen Band. Von dort ist es nur mehr ein kurzes Stück bis zum Gipfel. Der Abstieg erfolgt über den Aufstiegsweg durch abklettern und abseilen. Rückkehr zur Auronzohütte am frühen Nachmittag ca. 14 Uhr.

Unterkunft/Verpflegung

1. Nacht Stüdlhütte Halbpension und Lager

2. Nacht Auronzohütte (mit dem Auto erreichbar) Halbpension und kleine Zimmer

 

 

Im Preis enthalten:

Führung durch staatlich geprüften Bergführer

Alle Bergführerkosten

Organisation und Reservierung

Leihausrüstung

Veranstaltungspreis:
475.- bei 2 Personen 850.- bei 1 Person
Zusatzkosten:

persönlich Halbpensionen;

Reiserücktritt und Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer; siehe AGB und Links

 

Organisation vor Ort:

Anreise mit eigenen PKW

Teilnehmerzahl:

max. 2 Personen

Termine:
ab mitte Juni nach Vereinbarung
Anfragen